Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 21. Juli 2017

Alpstein - Wanderparadies


Der Alpstein, das voralpine Bergmassiv in der Ostschweiz, verfügt nebst 3 Bergseen und 6 Luftseilbahnen über das dichteste Wanderwegnetz der Schweiz - vom einfachen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergwanderung. Für den Unterhalt dieser vielen Wege ist ein Wegmacher engagiert, unterstütz wird er durch die Wirte der rund 27 Berggasthäuser im Alpstein.



Der Hauptteil des Alpstein besteht aus dem Säntis-Gebirges, welches sich in 3 von Südwesten nach Nordosten verlaufenden Höhenzügen gliedert - diese enden mit Ebenalp, Alp Sigel und Kamor. Das gesamte Bergmassiv ist - anders als die überwiegend aus Granit bestehenden Zentralalpen - aus Kalkstein. Dieses Gestein ist mit zahlreichen Rissen und Höhlen durchsetzt, das dadurch schnell abfliessende Wasser führt zu Wassermangel, was von manchen Hütten und Alpen durch das Auffangen von Regenwasser kompensiert werden muss.

Das schon früh durch die traditionellen Molkenkurorte Gais und Weissbad bestehende Fremdenverkehrsangebot erfuhr im Laufe des 19. Jahrhunderts Bereicherung durch eine Reihe von Kurhausneubauten ( Gontenbad, Jakobsbad, Rietbad). Ab 1850 wurde der Zugang zur Bergwelt erleichtert durch die Anlage von Wanderwegen und Berggaststätten ( u.a. Gäbris 1859, Ebenalp 1861, Säntis 1868).

 Nach dem Scheitern ehrgeiziger und "spinniger" Eisenbahnprojekte - bis 1930 hielt man am Projekt einer Bahn von Wasserauen via Meglisalp auf den Säntis fest ( siehe hier  Artikel aus Tagblatt) realisierten private Trägerschaften mehrere Luftseilbahnen ( Schwägalp-Säntis 1935,  Wasserauen-Ebenalp 1955), Brülisau-hoher Kasten und Jakobsbad-Kronberg 1964).

Ab 2011 kann man nun auch noch bequem mit einer Bahn auf die Alp Sigel fahren, für Wanderfreunde sind so in Kombination mit den Bahnen herrliche Touren zu bewältigen.

Kommentare:

  1. In einem der 27 Berggasthäuser habe ich mal ein Tischdeckeli bekommen, wo genau diese 27 Gasthäuser aufgeführt waren. Befriedigend nahm ich zur Kenntnis, das ich 24 davon bereits besucht habe ;-)
    Gruss vom Werner

    AntwortenLöschen
  2. hey, nicht schlecht. und überall hast du was feines gegessen? Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist es auch nur bei einem Kafi oder einem Quöllfrisch geblieben, zum Wandern ist ein voller Bauch eher kontraproduktiv :-(
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. stimmt natürlich. Gruess Jürg

      Löschen